Die Brandenburg Klinik ist personell und strukturell umfassend ausgestattet, um Patienten aller orthopädischen und unfallchirurgischen Diagnosengruppen auf modernstem rehabilitationsmedizinischem Niveau zu betreuen.
 
Die Rehabilitation ist bei den folgenden Erkrankungen indiziert, um deren Konsequenzen in Hinblick auf das funktionelle Leistungsvermögen und auf die persönliche Integration und Teilhabe des Rehabilitanden am gesellschaftlichen Leben zu mindern oder zu beseitigen:

 

  • Muskuläre und funktionelle Defizite nach allen operativen Eingriffen am Stütz- und Bewegungsapparat infolge degenerativer oder entzündlicher Erkrankungen (Schwerpunkt: Hüft-, Knie- und Schulterendoprothesen einschließlich Prothesenwechseloperationen, Umstellungsoperationen)


ICD-10-GM:    M 15 – M 19, T 84

  • Muskuläre und funktionelle Defizite nach allen operativen Eingriffen oder konservativer Therapie am Stütz- und Bewegungsapparat infolge von Verletzungen (Schwerpunkt: Osteosynthetisch versorgte Frakturen im Bereich der oberen und unteren Extremitäten, des Beckens, der Wirbelsäule, Hüft- und Schulterendoprothesen bei Frakturen)


ICD-10-GM:     S 42 – S 99

  • Muskuläre und funktionelle Defizite nach Mehrfachverletzungen


ICD-10-GM:    T 02 – T 05, T 08 – T 14