Musiktherapie


Musiktherapie

Auf der Grundlage der Neurologischen Musiktherapie nach Thaut sowie des Musikunterstützten Trainings nach Schneider erhalten Patienten individuell an ihre Bedürfnisse angepasste Therapieangebote zur Wiederherstellung sprachlicher, motorischer und kognitiver Funktion.

 

Sprache und Sprechen

 

Patienten mit Aphasien können mithilfe der Melodischen Intonationstherapie oder der Musikalischen Sprechstimulation in Einzel- oder Gruppentherapien an der Wiedererlangung ihrer sprachlichen Fähigkeiten arbeiten. Insbesondere in der Gruppentherapie können sie gemeinsam mit anderen Betroffenen ihre Kommunikationsmöglichkeiten erproben und verbessern. Sie werden sowohl sprachlich als auch musikalisch dabei unterstützt, eigene Ressourcen zu aktivieren und diese in Interaktion mit ihren Mitpatienten einzusetzen und zu stärken.

 

Bewegung

 

Für Patienten mit Einschränkungen im motorischen, insbesondere im feinmotorischen Bereich, bieten wir Musikunterstütztes Training am Keyboard an. Das Training von Koordination, Kraft und Ausdauer der betroffenen Finger steht hier im Vordergrund. Mithilfe strukturierter Übungen trainieren Patienten hier an ihrer individuellen Leistungsgrenze und werden dabei musikalisch-rhythmisch begleitet und unterstützt.

 

 

Weitere Anwendungsbereiche der Musiktherapie:

 

 

  • Unterstützung kognitiver Fähigkeiten, wie Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Verbesserung und Stabilisierung der Stimmung u.a. durch gemeinsames Singen und Musizieren
  • Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung
  • Wachkomabereich - Kontaktanbahnung, Kontaktaufbau