Meinungen


Auf dieser Seite finden Sie Auszüge aus Zuschriften, die wir von unseren Patienten im Anschluss an den Aufenthalt in der Brandenburgklinik erhalten haben.

Wir freuen uns, dass die Verfasser uns die Veröffentlichung erlaubt haben, um anderen Lesern unserer Internetseite von ihrer Erfahrungen zu berichten.

  

 

  • "An alle hilfsbereiten freundlichen Schwestern der Station 1. DANKESCHÖN. Für Ihre Mühe möchte ich mich bedanken, durch diese konnte ich wieder Lebensenergie tanken. Danke für den Einsatz und die hilfsbereiten Stunden, diese habe ich als herzlich empfunden. Ausserdem DANKE für die pflegende Unterstützung und freundliche Betreuung. Vielen DANK." (Frau R.W. im Februar 2014)

 

 

  • "Das erste Mal habe ich eine Klinik erleben dürfen, die durchgängig Wertschätzung und Achtsamkeit gegenüber den Patienten praktiziert. Dafür herzlichen Dank! (...) Nun reise ich, mit dem festen Entschluß, Entspannung, Bewegung und eigene Anteile zukünftig im Blick zu haben, nach Hause. Mit den besten Wünschen für alle Mitarbeiter der Klinik. (...)." (Frau H.S. im Februar 2014)

 

 

  • "Wir sagen ganz großen Dank an das gesamte Team der Station 11 und an das Team der Station 6 (Haus Havelland). Ganz lieben Dank für die Betreuung und Physiotherapie, an die Pfleger, Therapeuten und das Küchenpersonal." (Familie W. im November 2013)

 

 

  • "Ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal herzlich bei Ihnen für die professionelle und charmante Betreuung (...) in Ihrer Abteilung bedanken. Ich habe mich dadurch ein bisschen wie "zu Hause" gefühlt, was ebenfalls zum Erfolg meiner REHA beigetragen hat." (Frau C.I., im November 2013)

 

 

  • "Wir möchten uns recht herzlich für die freundliche und umfassende Betreuung bei allen beteiligten Ärzten, Physiotherapeuten, Schwestern sowie Service- und Küchenpersonal bedanken. Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute, Gesundheit und Kraft bei Ihrer verantwortungsvollen Arbeit." (Familie G.K., ohne Datum)

 

 

  • "Ich möchte mich bedanken bei allen Mitarbeitern der Station N4 für Betreuung, Pflege und Behandlung meines Mannes und die Fürsorge und Hilfe für mich. Mein Mann und ich haben auf der Station sehr viel menschliche Nähe, Freundlichkeit und professionelle Pflege, Behandlung erfahren. Allen voran möchte ich mich (...) bedanken für die Betreuung und Unterstützung und die medizinische Hilfe für meinen Mann. (...) Es waren aber auch die Therapeuten (...) die uns umsorgt haben und alles versucht haben, meinem Mann die Situation erträglich zu machen. Allen Krankenschwestern und -pflegern und auch die Servicekräfte auf der Station waren in der gesamten Zeit um meinen Mann bemüht und haben mir geholfen in den letzten, für mich sehr schweren Tagen. Vielen vielen Dank dafür!" (Frau S.S. im August 2013)

 

 

  • "Liebe Schwestern, ich habe die Zeit in diesem Krankenhaus sehr genossen. Ich danke für die liebevolle Aufnahme. Auch den Therapeuten gebührt Dank für alles, was in mich hineingesteckt worden ist. Dank für alles." (Herr M.G. im Juli 2013).

 

 

  • "Unseren herzlichen Dank an das gesamte Team (der N10) möchten wir hiermit aussprechen. Sie haben meiner Frau wieder auf die Beine geholfen und ihr eine Verständigung mit anderen Menschen ermöglicht." (Herr und Frau J.P. im April 2013)

 

 

  • "Es wird nun Zeit, hier im Haus Berlin einmal ganz lieb danke zu sagen. (...) So möchte ich (...) heute einmal ganz herzlich Danke sagen für Betreuung, für Trost in trüben Stunden in denen ich mutlos war, aber immer war jemand für mich da. (Herr E.P., ohne Datum)

 

 

  • "Ich möchte mich bei Ihnen für die hervorragende Arbeit Ihres Teams (...) bedanken. Alle waren nicht nur freundlich und auf den Patienten eingehend, sondern auch, was die spezielle Problematik nach einer Herz-OP betrifft, äußerst kompetent." (Herr Dr. B.G. im November 2012)

 

 

  • "Ihnen und Ihrem gesamten Team (vom Zimmermädchen bis zur Ernährungsberaterin) herzlichen Dank für die fürsorgliche Betreuung während meines Aufenthaltes in Ihrer Einrichtung." (Herr. W.G. im Oktober 2012)

 

 

  • "Es ist meine 1. Karte nach 9 Monaten. (...) Ich danke Ihnen für Ihre Geduld. Sie haben viel dazu beigetragen, dasss ich nun endlich nach Hause kann (...). Ich habe viel gelernt! Sie sind ein gutes Team (...)." (Frau E.W., ohne Datum)

 

 

  • "Gestatten Sie mir (...), mich bei Ihnen für die med.-fachliche Betreuung und nette Umgangsformen ganz herzlich (zu bedanken). (...) Dieser Dank (...) geht gleichzeitig auch an das Notfallschwesternzimmer, wo sich stets alle um mein Wohlergehen bemüht haben. Nicht vergessen möchte ich die Kollegen der Physiotherapie, die ebenfalls ihr Bestes an den Tag legten. (Frau H.M. im Oktober 2012).

 

 

  • "Danke an das ganze Team, für Ihre Hilfe und liebevolle Betreuung! (...) Ich war gerne hier." (Frau H.M. im September 2012)

 

 

  • "Liebes Klinik-Team, ein herzliches Dankeschön Ihnen allen, die Sie mir den Aufenthalt in dieser Klinik so angenehm und erholsam gemacht haben. Viele Impulse nehme ich mit in den Alltag..." (Frau P.H. im September 2012)

 

 

  • "Ich möchte doch mal sagen, dass ich das Seminar Tinnitus/Depression/Stress (...) sehr sehr schön fand. Ich war hinterher so richtig glücklich. (...) Vielen Dank dafür." (Frau S.M. im September 2012)

 

 

  • "Liebes Team vom Haus Berlin, wir möchten uns recht herzlich für die gute Betreuung und die herzliche Aufnahme in Ihrem Haus bedanken und wünschen immer zufriedene Patienten." (Frau G.T. und Familie im September 2012)

 

 

  • "Hierdurch möchte ich mich bei allen Mitarbeitern der Brandenburg Klinik ganz herzlich bedanken. (...) Die Leistungen aller Mitarbeiter haben dazu geführt, dass ich (...) gestärkt und voller Zuversicht nach Hause gehe. (...)Mir ist hier geholfen worden und das war für mich das Wichtigste." (Frau D.B. im September 2012)

 

 

  • "Hiermit möchte ich Ihnen und allen Kolleginnen und Kollegen für die vielen Übungen danken, die ich bei Einzel- und Gruppentherapien probiert und erlernt habe um möglichst bald meine Gehfähigkeit wieder zu erlangen. Besonders in Erinnerung bleiben wird mir Ihr intensives Üben und Feilen beim Wiedererlernen eines ordentlichen Ganges. Ich wünsche allen Physiotherapeuten viel Erfolg und Freude bei ihrer wichtigen und verantwortungsvollen Arbeit." (Herr B.K. im August 2012)

 

 

  • "Es ist nun ein Jahr her, dass ich nach dem Schlaganfall zur Rehabilitation in Ihrer Klinik war und die Ärzte und Therapeuten bemüht waren, mich wieder vom Kopf auf die Füsse zu stellen. Das ist in bemerkenswerter Weise gelungen; ich bin wieder arbeitsfähig (...)-auch sonst geht es mir gut." (Herr Dr. J.R. im August 2012)

 

 

  • "Danke für Ihre kompetente und liebevolle Betreuung während meines Aufenthaltes auf der Station 11. Sie haben mir geholfen, die vielen Tage nicht schwer werden zu lassen." (Herr V.K. im Juli 2012)

 

  

  • "Ein Dankeschön hier an das Leben, ich geh meinen Weg Stück für Stück; wenn ich dann einst mal ganz genesen, denk ich auch gern an die Reha zurück." (Herr G.-O. L. und Ehefrau im Juni 2012)

 

 

  • "Ich hoffe, dass die Klinikleitung weiß, was sie am Personal hat. Sie sind mehr wert als Goldstaub. So Personal ist leider sehr selten anzutreffen. Nochmals dem gesamten Team ein herzliches Dankeschön und alles Gute für die Zukunft." (Herr R.T. im Mai 2012)

 

 

  • "Sie und Ihr Team haben tatsächlich außerordentlich erfolgreich gearbeitet und mich wiederhergestellt. Mittlerweile kann ich die linke Körperhälfte fast wie vorher bewegen und belasten, ohne Einschränkungen. Sie haben mir damit auch meine Lebensfreude zurückgegeben. Genau dafür gebührt Ihnen das kleine, aber so oft vergessene Wort "Danke"." (Herr K.S. im März 2012)

 

 

  • "Wir möchten uns als Patient und Angehörige herzlich bedanken und können es kaum in Worte fassen, was wir hier erleben durften. Wir sind selten Menschen begegnet, die so in ihrem Beruf aufgehen und so viel Fürsorge und Zuwendung allen Patienten ihrer Station (N4) geben. Immer das Gefühl zu haben, dass sich alles nur um meinen Papa drehte, hat mir in dieser Zeit viel Kraft gegeben. Dafür kann ich nicht genug danken, ich habe erfahren, was wahre kleine Schutzengel sind. (...) Ich werden jeden, die es hören wollen und auch denen, die es nicht hören wollen, von euch berichten und euch weiterempfehlen. Heute gehen wir mit einem lachenden Auge, weil es Papa, dank euch in so kurzer Zeit wieder so gut geht. Aber auch mit einem weinenden Auge, weil uns eure Fürsorge, eure Zuwendung, unsere Gespräche mit euch und euer Lachen und so vieles mehr fehlen wird. (...)" (Familie L. und Familie K. im Januar 2012)

 

 

  • "Ich bedanke mich, auch im Namen meine Frau (...) für die liebevolle Betreuung (...). Meine Erwartungen wurden allseitig übertroffen. Ich verlasse die Klinik in einem weit besseren Gesundheitszustand als bei meiner Anreise. Für Kritik finde ich keinen Platz. Es wird alles getan zum Wohle des Patienten. (...)" (Herr G.K. im Dezember 2011)

 

 

  • "Herzlichen Dank für 8 Wochen Fürsorge und Pflege. Ich habe mich immer sehr gut betreut gefühlt. Hier habe ich wieder laufen gelernt. Sie haben mir Mut gemacht. (...) Danke!" (Frau M.E. im Dezember 2011)

 

 

  • "Tausend mal - und mehr -  unser Dank für Ihre Mühe und liebevollen Zuwendungen." (Familie R. im Dezember 2011)

 

 

  • "Ich möchte mich beim gesamten Pflegepersonal der Stat. N 10 recht herzlich bedanken (...). Ich habe alles sehr angenehm empfunden und hatte auch die Möglichkeit mich sehr gut in dieser herrlichen Umgebung zu erholen." (Frau M.R. im November 2011)

 

 

  • "Ich möchte mich sehr herzlich für die gute medizinische Pflege bedanken. (...) Auch die Stationsschwestern waren sehr besorgt und hilfreich, so dass ich dem medizinischen Personal nur ein großes Lob aussprechen kann. Die Verpflegung war über alles Lob erhaben." (Herr Dr. W.D. im November 2011)

 

 

  • "Detailliert aufzuführen, was sich noch alles positiv verändert hat (...) würde sicher den Rahmen sprengen. (...) Ich wünsche Ihnen noch viele ähnlich glückliche Patienten, die dankbar wie ich, das von Ihnen angebotene "Rundum-Sorglos-Paket" annehmen und daraus Nutzen ziehen können." (Frau K.T. im Juli 2011)

 

 

  • "Hier im Haus Berlin (...) ist jede(r) Schwester, Pfleger oder Therapeut zu jedem Patienten sehr aufmerksam, freundlich und hilfsbereit und (diese) haben auch immer ein offenes Ohr für uns. (...) Wer hier her kommt, fühlt sich wie zu Hause. Es geht hier zu wie in einer goßen Familie und hierfür möchte ich mich recht herzlich bedanken.! (Frau B.J., ohne Datum)

 

 

  • "(Es) ist unser Wunsch, Pflegern wie Ärzten zu danken. Ihre aufoperungsvolle Arbeit hat uns beeindruckt, optimistisch gestimmt (und) vor allem aber beruhigt. (...) Wir wünschen Ihnen alles Gute und wünschen uns, dass es Ihnen gelingt (...) diese Nähe und Wärme zu Ihren Patienten aufrechtzuerhalten, so wie wir dies erleben durften." (Familie F. im Mai 2011)

 

Den Verfassern danken wir an dieser Stelle noch einmal recht herzlich.