Psychosomatische Nachsorge in Berlin

 

Die Abteilung Psychosomatik führt seit 1995 für die Versicherten der DRV BerlinBrandenburg und seit 2001 für die Versicherten der DRV Bund psychosomatische Nachsorgegruppen durch. Die Gruppen werden im zur Klinik gehörenden Seminarzentrum in der Fasanenstraße 5, Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf (2 Minuten vom Bahnhof Zoo) durchgeführt.Die psychosomatische Nachsorge findet in Gruppen mit 10 bis 12 Teilnehmern statt.

Warum eine psychosomatische Nachsorge?

 

Nach Abschluss einer stationären psychosomatischen Rehabilitation und beim Übergang in den beruflichen und familiären Alltag kann eine begleitende Nachsorge sehr nützlich sein. Diese Nachsorge wird vom Träger der Rentenversicherung ermöglicht.


Die Nachsorge hat das Ziel:

  • noch eingeschränkte Fähigkeiten zu verbessern
  • die Pläne und Vorsätze zu Veränderungen des Verhaltens und Lebensstils zu unterstützen
  • in der Klinik Gelerntes im Alltag umzusetzen

 

Die Nachsorge wird nach dem Gruppenkonzept „Curriculum Hannover“ durchgeführt, das speziell für die Anforderungen der Nachsorge entwickelt wurde („Ambulante psychosomatische Sorge“ Kobelt, Grosch, Lamprecht 2002). Für Patienten der DRV Berlin-Brandenburg gibt es ein gesondertes Angebot. 

 

Vielleicht haben auch Sie den Eindruck, dass Sie in dieser Phase noch wirksame Hilfestellung und therapeutische Unterstützung benötigen.
In den Nachsorgegruppen sollen Sie genau diese Unterstützung erhalten.